Gemischte Tüte

Die Gemischte Tüte ist der Programmpunkt für spontane, zielgenaue und vor allem formal freie künstlerische Ideen zum Umgang mit den Fragen, die sich Das Schaubüdchen stellt.

Hierfür sind wir auf der Suche nach Austausch, nach Erzählungen über das Viertel, nach Erinnerungen an den Kiosk, nach Geschichten und Überlegungen zum Zusammenleben in der Stadt oder mitunter auch nach Leih-Objekten.

Die so gesammelten Erzählungen und Objekte werden laufend in die Ausstellungen integriert, archiviert, weitergetragen und so zum integralen Bestandteil des Schaubüdchens.